BILD

Endlich bewiesen

Männer sind schlecht für die Gesundheit!

Wir wussten es doch schon immer...

Liebe Damen: Wenn eure Männer eines Tages das Zeitliche segnen, geht für euch der Spaß erst richtig los, denn: Sie sind schlecht für eure Gesundheit!

Zu diesem Schluss kann kommen, wer sich mit einer aktuellen Studie aus Italien befasst. Forscher der Universität Padua haben sich mit der Frage beschäftigt, wie es Eheleuten gesundheitlich nach dem Tod ihres Partners geht. Die Ergebnisse wurden im aktuellen US-Fachmagazin „Journal of Women's Health“ veröffentlicht.

Witwen haben demzufolge weniger Stress als verheiratete Frauen. Außerdem leiden sie seltener unter Depressionen und sind gesundheitlich weniger beeinträchtigt als Frauen, die (noch) einen Mann haben.

Bei Männern das Gegenteil

Interessanter Weise ist bei Männern genau das Gegenteil der Fall: Bei ihnen geht's gesundheitlich bergab, sobald die Frau nicht mehr da ist. „Witwer können damit meistens nur schlecht umgehen“, sagt Caterina Trevisan, eine der Autorinnen der Studie.

Erklärungsversuch

Im Gegenteil zu Frauen PROFITIEREN Männer von ihren Frauen, heißt es. Denn: Außer, dass SIE den Haushalt regelt, kümmert SIE sich auch um das Wohlergehen der Familie und ist hinterher, ihren Mann gesund und munter zu halten.

Für die Studie beobachteten die Wissenschaftler über einen Zeitraum von vier Jahren knapp 1900 Personen über 65 Jahre.




    Suche:   








sitemap